Tel: 02351 - 84694, Lösenbacher Str. 14, 58507 Lüdenscheid


Dienstleistungen 

  • Erstbehandlung für neue Patienten.
  • Podologische Komplex Behandlungen / medizinische Fußpflege bei Diabetikern / mit Kassen Verordnung vom Arzt.
  • Medizinische Fußpflege mit Privat Rezept /Attest/Bescheinigung bei Behandlungen von Risiko Patienten mit gesicherten Diagnosen wie Markumar-, Bluter-, Gicht-, Arthrose-, oder Rheumapatienten, so wie bei Zn. Hüft OP oder Z.n. Schlaganfall und anderen chronischen Erkrankungen.
  • Medizinische Fußpflege und Spezialbehandlung bei Problemfüßen mit Privat Rezept /Attest/Bescheinigung: bei Fuß- und Nagelpilz, Hühneraugen, Hornhaut- Schwielenbildungen, Warzen, Eingewachsene Nagel, Fuß-, Zehen-, Nageldeformitäten,  andere Art von Beschwerden an den Füßen/ Zehen, so wie bei Orthopädischen Problemen.
  • Bei einem Termin in der Arzt Praxis bitte zeigen Sie und erklären Sie die Beschwerden ihrem vertrauten Arzt. Bevor der Arzt einen privat Rezept /Attest/Bescheinigung erstellt, sollte er die Möglichkeit bekommen das Problem erkennen zu können.
  • Spangen (VHO - Spange, 3TO - Spange, Fraser - Spange, BS - Spange) - eine schmerzlose, sanfte und schnelle Hilfe bei eingerollten oder zum Einwachsen neigenden Nägeln. Die Kosten für die Behandlungen am Zeh kann (kein muss) Teils von den Krankenkassen übernommen werden, sprächen Sie mich an, ich berate Sie dabei.
  • Bei eingewachsenen Nägeln gibt es viele Methoden, die zum Erfolg führen können. Eine davon ist die Arkadas Methode mit sofort sichtbaren Ergebnissen, hier keine Kassenübernahmen. https://www.youtube.com/watch?v=IScuk6RXH-U
  • Druckschutzorthosen (spezielle Druckschutz Anfertigungen), bei Hallux Valgus, Hammerzehen, Krallenzehen, oder anderen Druckstellen, auch keine Kassenübernahme.
  • Hilfestellung und Fachberatung
  • Sonderleistungen
  • Verkauf von Pflege- und Druckschutzmitteln
  • Extras
  • Preise vor der Behandlung nachfragen.

Bei allen Behandlungen setze ich voraus, dass Sie keine offenen Wunden haben.

 

INFO:

Durch einen Erlass des Ministeriums der Finanzen müssen Leistungen, die nicht aufgrund einer ärztlichen Anordnung erbracht werden, besteuert werden. Damit Sie nicht überrascht werden mit dieser Maßnahme, informiere ich Sie auf diese Weise. 

Bitte weiter lesen!

 

Der Steuerpflicht können Sie entgehen in dem Sie vom Ihrem Arzt ein Attest ausstellen lassen mit der jeweilige  Diagnose, besser mit der ICD10 Code (Eine internationale Klassifikation von Diagnosen. Die Ärzte Praxen kennen sich  damit bestens aus). Das Attest fällt nicht zu Lasten der Arztpraxis oder der Krankenkasse.

 

Podologische Behandlungen können Steuerfrei sein auch ohne ärztliche Verordnung, wenn ein vom Krankenhaus ärztliches Attest vorliegt, oder Sie verfügen einen Ausweis über chronische Erkrankungen, wie Gicht, Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Polyneuropathie, Diabetes mellitus, Angiopathie, Psoriasis, (Schuppenflechte), Neurodermitis, immunsuppressiva Medikation, Hüftoperation und andere Erkrankungen, einen aktuellen Antikoagulationsausweis verfügen.

 

Hier nochmal:

Podologische Behandlungen können Steuerfrei sein auch ohne ärztliche Verordnung, wenn:

- ein ärztliche Gutachten, beispielsweise bei Patienten mit Ansprüchen gegenüber
Versicherungen;

- Entlassungsberichte von Krankenhäusern, aus denen sich die therapierelevante
Diagnose ergibt;
- Krankheitsausweis, beispielsweise dahingehend, dass der Patient blutverdünnende
Medikamente einnimmt;
-  Kopie der Überweisung des Hausarztes an den Facharzt (z. B. an Rheumatologen,
Angiologen, Onkologen, Orthopäden, Hautarzt).

 

Mehr Informationen bekommen Sie unter der Seite: Patienten Information